top of page

Kunst & (Hof-) Kultur

Am Wochenende über Christi Himmelfahrt hatte ich die Gelegenheit, beim Hof.Kultur.Festival und einer Lesung des Autors Stefan Hornbach auf dem alten Friedhof mit dabei zu sein.

Auf Einladung des neues Vereins Hof.Kultur las der Schriftsteller Stefan Hornbach aus seinem Debütroman „Den Hund überleben“. In der Ich-Erzählung kehrt der Student Sebastian wegen einer Krebsdiagnose in sein Elternhaus nach Mutterstadt zurück und macht fast täglich Spaziergänge mit dem Familienhund in den Mutterstadter Wald, an der Walderholungsstätte und am Entenweiher vorbei. Dabei erinnert er sich an seine Schulfreundin und an ein Erlebnis auf dem SPD-Waldfest und fragt sich dabei: „gibt es die SPD in Mutterstadt noch?“. Diesen Abschnitt des Buches nahm ich nach der Lesung zum Anlass, dem Autor zu sagen: „Ja, den SPD-Ortsverein Mutterstadt und seine Waldfeste gibt es noch“ . Als Beweis dafür überreichte ich Stefan Hornbach im Namen der SPD ein original 2021er „Waldfestschobbedubbeglas“ und für die Füllung eine Flasche Pfälzer Wein. Der Autor war sichtlich überrascht über das Präsent und freute sich.

Ich möchte vor diesem Hintergrund für die zuletzt erfreulich gestiegene Anzahl an Kulturveranstaltungen in Mutterstadt werben. Natürlich gab es schon immer Theater, Shows und Konzerte, sowie ab und an Ausstellungen im alten und neuen Rathaus. Doch mit den Vereinen kreArt und Hof-Kultur sind in letzter Zeit gleich mehrere neue Formate hinzugekommen, wie Lesungen, Filmvorführungen, Ortsführungen und Vernissagen in besonderen Locations. Es ist schön zu sehen, mit wie viel Leidenschaft die Organisatoren bei der Sache sind und Künstlern eine Plattform bieten. Als interessierter Bürger bin ich gerne so oft wie möglich dabei!

 

Übrigens, wer Interesse an einem eigenen SPD Waldfestschobbedubbeglas hat, kann sich gerne bei mir melden!





댓글


bottom of page